GMS Waren Control

Der würzigste Überblick über Ihr Lager!

Mit GMS Waren Control haben Sie zu jedem Zeitpunkt über alle Warenbewegungen und Ihren Lagerstand den vollen Überblick.

Zusätzlich erhalten Sie mit frei definierbaren Menükalkulationen exakte Einkaufslisten.
Die Festlegung von Mindestbeständen ermöglicht Ihnen rechtzeitige Erinnerung und sogar automatische Bestellungen beim Lieferanten. So optimieren Sie Ihren Wareneinsatz und minimieren die Verluste. GWC

Drucken Druckversion versenden Referenzen

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • GMS Waren Control ist 100% „allergenkonform“!
  • Den Warenbestand im Griff
  • Exakter Wareneinsatz
  • Volle Kontrolle der Warenbewegungen
  • Einhaltung der Richtlinien zur Kennzeichnungspflicht -> Allergene
  • zukunftsorientierte Lösung durch ständige Updates
  • Kaum Schwund
  • keine Geschmacksänderung nach Personalwechsel
  • Einfach anzupassendes System
  • Ausschalten von Fehlerquellen
  • Keine Schnittstellen zur Kasse – alles in einer Datenbank – Verkaufsartikel nur einmal anlegen für Kasse und Warenwirtschaft

Gesamtüberblick alle Warenbewegungen und den Lagerstand mit GMS Waren Control!

Grundmodul GMS Waren Control

  • Lagerartikel mit Verbindung zum Verkaufsartikel durch Rezepte oder Bonierartikel
  • Hinterlegung von Allergenen und Nährwerten
  • Lager – hinterlegen Sie so viele Lager wie Sie wollen
  • Lieferantenartikel – für jeden Lieferanten werden spezifische Details abgespeichert (z.B. Preis oder abweichende Einheiten für den Einkauf)
  • Wareneingang – Buchung jedes Lieferscheines mit Preis und Mengen für den Warenbestand und Nachvollziehbarkeit
  • Kassenanbindung – Abbuchung vom Lager über die Bonierung an der Kasse
  • Inventur
  • Produktion mit Zubereitungshinweisen
  • Diverse Auswertungen und Listen

Modul Fassen

  • GMS Bottle Control – vereinfachte Maske für die Anwendung z.B. auf einer Kasse
  • zur vereinfachten Kontrolle und Inventur von Warenbeständen
  • Fassung in andere Lager auf Knopfdruck durch hinterlegte Mindestbestände

Bestellmodul

  • Bestellung durch Bestellvorschläge
  • Versendung der Bestellung per Fax, E-Mail oder Wordformular
  • Automatischer Bestellvorschlag durch hinterlegte Mindestbestände pro Lager
  • Artikelpreisvergleich vor Bestellung

Menüplanung

  • Wochenweise Menüplanung
  • Verwendung von Komponenten für die Planung (vordefinierte Rezepte oder Teilrezepte)
  • Veränderung von Portionsgrößen
  • Aufgrund der Menüplanung den Bedarf an das Lager ermitteln
  • Kommissionierlisten für interne Warenbeschaffung
  • Ausgabe von Menüplanungen mit Allergenen und Nährwerten (Kennzeichnungspflicht)

 

Detailansicht

 

 

Offline Scanner

  • Kabelloser Scanner zum Erfassen von hinterlegten Produkten
    • Inventur
    • Wareneingang
    • Bestellung
    • Zuweisung von EAN Codes zu vorhandenem Artikel

Waagenmodul für GMS Bottle Control

  • Inventur von offenen Flaschen durch wiegen
  • Sehr einfache Möglichkeit um den aktuellen Warenbestand zu kontrollieren
  • hier die Details zu GMS Bottle Control nachlesen

Lagerwarenausgang / Verrechnung

  • Verrechnung von getätigten Umbuchungen an Kunden oder an Kostenstelle

 

EDI FACT

  • Elektronische Anbindung von Lieferanten
  • Übernahme von Artikeldaten und Änderungen
  • Bestellungen
  • Lieferscheine

Mehrmandantenfähigkeit

  • Verwaltung verschiedener Warenbestände und Wareneinsätze in den Niederlassungen
  • Interne Verrechnung von Umbuchungen

Vereinfachte Umbuchung

  • Eigenes Programm für das Umbuchen durch Handscanner – Vermeidung von Fehlerquellen

 

GMS Bottle Control

zur vereinfachten Kontrolle von Warenbeständen und Fassung in andere Lager, auf Knopfdruck mit Hinterlegung von Grundständen pro Lager.

Erweiterung zu GMS Waren Control:
Hier die Details nachlesen!

Memo Scan 8000
Mittels Barcode-Scanner dient er zur Erfassung der Lieferscheinen und der Inventur 
   

Barcode-Scanner

Handscanner

Orbit Scanner

Standscanner

elektr. Waage mit Schnittstelle
mit dieser Waage können Sie den genauen Inhalt einer jeden Flasche im GMS Bottle Control ermitteln 

   

 

Alle Gastronomieunternehmen (egal ob Würstelstand, Restaurant oder Haubenlokal) müssen ab dem 13. Dezember 2014 Ihre Gäste unaufgefordert über die entsprechenden Inhaltsstoffe in den Speisen informieren.

Die Information an den Gast kann via Speisekarte, Schilder bei zB Buffets, in einer eigenen Allergenkarte oder auch mündlich (durch geschulte Mitarbeiter) erfolgen.

  • GMS Waren Control ist 100% „allergenkonform“!
  • Gleiche Artikel von verschiedenen Lieferanten, können unterschiedliche Allergene haben. Mit der elektronischen Lieferantenanbindung erkennt GMS Waren Control automatisch die Allergene.
  • Die elektronischen Lieferantenanbindungen übermitteln online die Daten der gelieferten Artikel inkl. der Allergene.
  • Die Warenwirtschaft von GMS hat die Allergenkennzeichnung und die Nährwerttabellen bereits integriert.
  • Im Kassensystem GMS Kassa Touch ist eine einfache Dokumentation der Allergene in den Stammdaten möglich
  • Ein Mitarbeiter im Unternehmen muss geschult sein, um mündliche Auskünfte erteilen zu dürfen. Der Nachweis der Schulung hat bis 13.12.2015 zu erfolgen.
  • Nichtinformation bzw. Falschinformation kann Verwaltungsstrafen, aber auch zivilrechtliche Haftungsfolgen für den Gastwirt nach sich ziehen (Verletzung eines Schutzgesetzes).

14 Hauptallergene wurden von der EU definiert. Gemäß der Codexkommision sind diese 14 Hauptallergene mit Buchstabencodes oder Kurzbezeichnungen zu kennzeichnen. Weiters muss auch hingewiesen werden, dass eine Speise das Süßungsmittel "Aspartam" (NutraSweet, Canderel oder einfach E-591) enthält. Mit der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt tritt die Allergeninformationsverordnung am 13. Dezember 2014 in Kraft!

Unser Profi in der Warenwirtschaft, Florian Laad, wird Sie und Ihre Mitarbeiter gerne beraten.
Großer Bericht "Allergeninformationsverordnung" in der HGV-Praxis vom September 2014 online nachlesen!

Stand: 08. Oktober 2014 - Informationen von der WKÖ.

 

Folgende Zusatzprodukte sind erhältlich